Touch-Screen, moderne Technik überall

Tablet mit weißem Touchscreen und Pen-Eingabe

Technik ist stets dem Wandel der Zeit unterworfen. Es ist noch gar nicht so lange her, da hatten fast alle technischen und elektrischen Geräte Knöpfe und Schalter zum drücken oder drehen. So konnten die verschiedensten Einstellungen an Radios, Elektroherden, Automaten und vielen anderen Geräten vorgenommen werden. Im Laufe des letzten Jahrzehnts wurden jedoch viele technische Dinge mit einem sogenannten “Touch-Screen” ausgestattet. Bei einem Touch-Screen handelt es sich um eine Funktion, bei welcher durch Berührung der Schaltfläche mit den Fingerkuppen ein Befehl ausgelöst werden kann.

Der englische Begriff “Touchscreen”, setzt sich aus den zwei Begriffen “touch”(berühren) und “screen” (Bildschirm) zusammen.

Ob in öffentlichen Einrichtungen oder in privaten Haushalten, Touch-Screens sind mittlerweile fast überall zu finden. So zum Beispiel auch bei:

Fahrkartenautomaten

An Bahnhöfen und öffentlichen Bushaltestellen, werden mittlerweile viele Fahrkartenautomaten durch Touchscreen bedient. Die Auswahl des Fahrtziels und der Preisklasse findet über einen Bildschirm statt. Auf Fingerdruck wird dann der Fahrschein ausgegeben.

Geldautomaten

Banken und Sparkassen in Deutschland haben ebenfalls auf Touchscreen umgestellt. Zum Ausdrucken von Kontoauszügen, der Tätigung von Überweisungen oder zum Abheben eines Geldbetrages per Automat, wird ebenso die Touch-Screen-Technik verwendet. Auch hier wird die Menüauswahl durch Fingerdruck auf den Bildschirm getroffen und somit der entsprechende Befehl ausgelöst.

Handy

Vor rund 10 Jahren waren die meisten Bürger noch im Besitz eines Handys mit Tasten. Inzwischen haben Smartphones mit vielen verschiedenen Funktionen die Tastentelefone vom internationalen Markt verdrängt. Bei einem Smartphone funktioniert alles per Touch-Screen, das heißt, per Berührung des Bildschirms. Sämtliche Bedienungseinheiten werden per Fingerdruck gesteuert. Mittlerweile haben viele Smartphone-Hersteller auch Geräte auf dem Markt, bei denen für Sehbehinderte und Blinde die auf dem Touch-Screen vorhandenen Menüpunkte per Sprache angesagt werden können. Bei einem Smartphone kann es außerdem manchmal ein wenig schwierig sein, kleine Schaltflächen genau mit dem Finger zu treffen. Hier ist dann ein Touch-Screen-Eingabestift eine große Hilfe.

Tablet

Was wäre unsere moderne Welt ohne diese kleinen und leicht transportablen Mini-Computer? Bei einem Tablet wird ebenfalls die Touch-Screen Technik verwendet. Alle Programme und Menüpunkte werden hier durch Fingerdruck aktiviert. Bei der Benutzung eine Tablets, kann ein Eingabestift für die Bedienung ebenfalls von Vorteil sein. Wer lieber eine Tastatur nutzt, kann eine kleine Tastatur mit Bluetooth oder USB-Anschluss dazu kaufen.

Haushaltsgeräte

Auch im privaten Umfeld wie dem Haushalt, hat der Touch-Screen inzwischen vielerorts Einzug gehalten. Waschmaschinen, Wäschetrockner, Geschirrspüler, Mikrowellen und sogar moderne Elektroherde, lassen sich inzwischen über eine Touch-Funktion bedienen und steuern.

Drucker und Faxgeräte

Bei Computerzubehör wie Druckern, Scannern und Multifunktionsgeräten (drucken, faxen, scannen, kopieren) ist ein Touch-Screen mittlerweile ebenfalls häufig anzutreffen. Auch hier wird die Auswahl von Papierformat, Anzahl der Seiten und vielen anderen Menüpunkten per Fingerdruck aktiviert.