Edelstahlkamin: Die perfekte Wärmequelle für Ihr Zuhause

Kamine wurden früher oft mühselig auf dem Dach gemauert. Neben dieser anstrengenden und zeitraubenden Arbeit verschmutzen diese auch noch sehr schnell im Inneren durch ständige Rußbildung und sind außerdem äußerlich sehr anfällig aufgrund von Witterungseinwirkungen. Eine flexible Alternativlösung sind Edelstahlkamine, die nahezu alle genannten negativen Eigenschaften nicht kennen.

Edelstahlkamine adaptieren sich gerade perfekt bei der Montage und vermindern so die Entstehung von Versottung im Inneren der Schornsteinwand. Die flache und gleichmäßige Rohrwand senkt die Bildung von Verbrennungsrückständen und das Material aus Edelstahl verhindert das Auftreten von Rost durch Regen und Kondenswasser. Gerade beim Anbringen einer neuen Abgasanlage erspart der Edelstahlkamin doppelte Arbeit durch mühsame Nachsanierung aufgrund seiner einfachen befestigungsweise mit Stecksystem. Man kann die Rohre einfach in einen bereits vorhandenen Schornstein einführen und nachmontieren oder äußerlich entlang des Hauses anbauen lassen.

Wichtig bei der Anschaffung eines neuen Kamins, sind in der Regel, die Beachtung von gesetzlichen Vorschriften, die vom örtlichen Schornsteinfeger begutachtet und genehmigt werden müssen, denn auch die Versicherung verlangt hier eine mängelfreie Bescheinigung des Schornsteinfegers. Bei der Schornsteineinberechnung sind dies vor allem folgenden DIN-Normen: DIN EN 13384 zur Ermittlung des Querschnittes und DIN EN 1856-1 Kennzeichnung bei Abgasanlagen aus Metall. Eine genaue Einhaltung von Befestigungs- und Mindestabständen ist dabei festgelegt.

Aufgebaut ist der Edelstahlkamin aus einem Schlot und einem Mündungsendstück, zudem muss jeder Kamin eine CE – Kennzeichen haben. Es wird zusätzlich empfohlen, den Abstand des Zwischenstückes von Ofen und Schornstein so gering wie es geht zu halten, um die Brandgefahr zu senken. Des Weiteren muss ein Sicherheitsabstand zu brennbaren Stoffen und Materialien von 5 – 10 cm Distanz eingeplant werden, und zwar je nach Querschnitt des Schornsteins. Auch über dem Dachfirst ist eine Mindestmündungshöhe von 40 cm einzuhalten. Der Zugang zu den Rohren muss in der Regel frei sein und auch die Neigung zum Dachwinkel ist entsprechend anzupassen.

Die energieeffizienten Edelstahlkamine sind auch leicht zu reinigen und sehr massiv. Bereits bei der Wahl der passenden Brennmaterialien kann man gegen Ablagerungen vorbeugen, sodass neben der regelmäßigen Wartung durch den Schornsteinfeger, keine weitere Reinigung notwendig ist. Darüber hinaus besitzen sie, aufgrund ihres Materials, eine besonders hohe Langlebigkeit und eine gute Wärmeleitfähigkeit, die ein schnelles Aufheizen auf Betriebstemperatur realisiert.

Letztlich bieten Edelstahlschornsteine nicht nur technisch einwandfreie Vorteile, sondern machen auch optisch etwas her, bieten viel Freiraum für Gestaltung und sind dazu noch sehr leicht zu montieren. Reinigung und Wartung sind kaum notwendig und auch der Anschaffungspreis wird durch die lange Lebensdauer wieder kompensiert.